Terceira
Kommentare 13

16 Stunden auf der Azoren-Insel Terceira – meine Highlights

Nach meiner Ankunft mit dem Air Berlin Erstflug sollten mir nur 16 Stunden bleiben, um ein wenig von Terceira zu sehen, bevor ich mit Azores Airlines weiter auf die Hauptinsel São Miguel fliegen sollte. Hier meine Highlights…

Algar Do Carvão

Eine Vulkanhöhle, die 90 Meter tief in die Erde hinein ragt. Am Fuße der Höhle liegt ein kleiner Kratersee. Am beeindruckendsten war für mich jedoch der moos-bewachsene Krater, durch den Tageslicht in die Höhle fällt.

Der Krater der Vulkanhöhle Algar do Carvão auf Terceira

Moos auf den Wänden der Algar do Carvão

Kratersee in der Algar do Carvão

Angra do Heroísmo

Angra do Heroísmo ist die älteste Stadt der Azoren und war jahrhundertelang ein bedeutender Handelsplatz im Überseehandel. Diesem Wohlstand verdankt die Stadt auch ihre Renaissance-Altstadt. Diese wurde 1983 als erster Ort in Portugal von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben. Von der Oberstadt und dem Jardim Duque da Terceira hat man einen wunderbaren Blick auf die prächtige Altstadt!

Blick auf die Altstadt von Angra do Heroísmo und den Hausberg Monte Brasil

Blumen im Stadtpark „Jardim Duque da Terceira“ in Angra do Heroísmo

In der Oberstadt von Angra do Heroísmo

Typische Haus-Fassaden in der Altstadt von Angra do Heroísmo

Das Rathaus von Angra do Heroísmo

Die Kathedrale von Angra do Heroísmo

Der Monte Brasil

Der Monte Brasil ist gewissermaßen der Hausberg von Angra do Heroísmo. Am Fuße des Berges erstreckt sich eine imposante Festungsanlage, die auch heute noch vom portugiesischen Militär genutzt wird. Oben auf dem Berg hat man – zwischen ehemaligen Artillerie-Stellungen – einen tollen Blick auf die Umgebung und auf die Stadt.

Terceira Mar Hotel

In Angra do Heroísmo gibt es nicht allzu viele Hotels. Eines der besten soll aber das Terceira Mar Hotel sein, in dem ich auch selber übernachtet habe. Es liegt am Fuße des Monte Brasil an einer kleinen Bucht. Einfach traumhaft!

Blick vom Monte Brasil auf das Terceira Mar Hotel

Blick aus dem Zimmer aufs Meer und den Swimming Pool des Terceira Mar Hotel

Fazit

16 Stunden waren viel zu kurz! Aber ich komme bestimmt noch einmal für einen längeren Aufenthalt wieder!

Hinweis in eigener Sache: Ich wurde auf die Reise auf die Azoren von Airberlin, dem Tourismusverband der Azoren und Azores Airlines (die mir den Transfer von Terceira nach Ponta Delgada ermöglichten) eingeladen.

Verwandte Artikel:

13 Kommentare

  1. Die Azoren sind ein Traum! Danke für Deine Bilder zu Terceira. Hier war ich noch nicht. die alte Stadt und die Höhle sehen wundervoll aus <3

    • Ingo Busch sagt

      Von Sao Miguel berichte ich im nächsten Artikel 😉

      Komisch, dass Du sehr ähnliche Bilder hast… 😀

  2. nicole sagt

    Echt schön! ich dachte immer, es sei da ein wenig langweilig … aber vielleicht sollte ich doch mal auf die Azoren fahren! 🙂

    • Ingo Busch sagt

      Also ich werde auf jeden Fall nochmal auf die Azoren reisen! Eben weil es so schön dort ist…

  3. Peter46 sagt

    Ich habe für März gebucht, aber nun kommt die Einschränkung mit Ryanair über Porto und Lissabon, die Strecken sind neu ab Dezember, in Sao Miguel war ich schon, aber Mit SATA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.