Nordrhein-Westfalen
Kommentare 8

Ausflugstipp: Der Wald der blauen Blumen

Einmal im Jahr, ungefähr von Mitte April bis Mitte Mai, gibt es im Kreis Heinsberg (bei Aachen) ein ganz besonderes Naturschauspiel zu bewundern: Die Blüte des Atlantischen Hasenglöckchens! Das blaue Blümchen heißt daher im Englischen nicht umsonst „bluebell“ 😉

Wild wachsend findet man das Hasenglöckchen nur an wenigen Orten in Zentral-Europa. In Nordrhein-Westfalen ist dies eben der „Wald der blauen Blumen“ zwischen den Ortschaften Baal und Doveren.Ich war vor genau einem Jahr dort, um die Blümchen zu fotografieren. Und zwar unter Woche. Denn am Wochenende sollen mitunter sogar ganze Busladungen von Fotografen einfallen 😉 Zum Glück ist unter der Woche nicht ganz so viel Betrieb. Zwischen 18 und 19 Uhr waren außer mir trotzdem noch fünf, sechs andere Fotografen auf der Suche nach dem schönsten Blumenfoto 😉

Wer etwas weiter weg fahren möchte, findet in Belgien, südlich von Brüssel im Hallerbos, den wahrscheinlich größten Wald mit von bluebells! Die Fotos auf der Website sind übrigens immer wieder schön!

Der Wald der blauen Blumen ist nicht ganz einfach zu finden, daher hier der genaue Standort:

Verwandte Artikel:

8 Kommentare

  1. Tolle Fotos! Danke für den Tipp!
    Das muss ich mir merken. Habe nie vom Wald der blauen Blumen gehört, obwohl Aachen gar nicht allzu weit von meiner Heimat entfernt ist.
    Viele Grüße, Julia

  2. Tolle Fotos! Gut, dass ich gerade nicht unterwegs bin, werde am Wochenende mal dort vorbeischauen!
    Danke für den Artikel!
    Liebe Grüße
    Steffi

  3. sonnenschein sagt

    Wow, sehr schön! Bin auch viel unterwegs, aber immer dort, wo es eine schöne Natur gibt. Deshalb ganz besonders gern in der Schweiz 🙂 Wandern ist super dort und manchmal verbinde ich es mit einem Wellnesswochenende. Die Berge sind einfach traumhaft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.