Deutschland, Hamburg, Hotels, Schlafen
Kommentare 2

Landhaus Hoisdorf in der Nähe von Ahrensburg

Nachdem ich bei der letzten Übernachtung einen fürchterlichen Reinfall erlebte, war es gestern und vorgestern ein wirklicher Genuss außer Haus zu übernachten. Ich sollte zu einem Kunden in der Nähe von Ahrensburg. Da in Ahrensburg selber kein vernünftiges Hotel mehr zu haben war, wurde für mich ein Zimmer im Landhaus Hoisdorf gebucht. Um es schon mal vorweg zu nehmen: Es war einfach klasse!

Ich kam gegen 19:00 Uhr abends an und wurde sehr freundlich und zuvorkommend begrüßt. Der Check-In lief auch sehr einfach ab und ich wurde persönlich zu meinem Zimmer geführt. Dieses war zwar relativ klein im Vergleich zum sog. „internationalen Standard“, aber dafür sehr geschmackvoll eingerichtet und mit 50 Euro pro Nacht sehr günstig. Wie günstig, dass sollte ich später noch erfahren.

Da zum Hotel auch ein Restaurant gehört (eher gehört das Hotel zum Restaurant ;-)), habe ich mich sofort, nachdem ich mein Zimmer bezogen hatte, nach unten begeben und etwas gegessen. Die Speisekarte bietet für jeden Geschmack, Hunger und Geldbeutel etwas. Ich muss sagen, dass ich an beiden Tagen, an denen ich im Restaurant speiste, nicht enttäuscht wurde – ganz im Gegenteil. Zu den leckeren Gerichten gesellt sich ein freundlicher und schneller Service. Herz, was willst Du mehr? 😀

Das Zimmer wartete mit einer sehr geschmackvollen Einrichtung auf:

Zimmer (1)

Zimmer (1)

Zimmer (2)

Zimmer (2)

Besonders gut hat mir das Badezimmer gefallen. Hier haben sich die Besitzer des Hauses wirklich ins Zeug gelegt und ein zeitgemäßes Bad installiert, welches sich vom Einerlei angenehm unterscheidet:

Badezimmer (1)

Badezimmer (1)

Badezimmer (2)

Badezimmer (2)

Das Landhaus hat erst im Frühjahr dieses Jahres seine Pforten geöffnet. Aber nicht nur, dass das Hotel erst seit so kurzer Zeit geöffnet hat, trägt dazu bei, dass man sich hier wohlfühlt. Das Personal, die Einrichtung, die Zimmer und auch das Frühstück (7 Euro) – es fügt sich alles zu einem stimmigen Bild. Dass ich obendrein morgens nur 8 Minuten zum Kunden brauchte, war natürlich auch sehr praktisch. Sehr schön ist im Übrigen, dass neben dem WLAN-Zugang auch das Telefonieren ins deutsche Festnetz kostenlos ist. Davon können sich wesentlich größere (und leider auch teuere) Häuser eine Scheibe abschneiden:

Telefonieren kostenlos!

Telefonieren kostenlos!

Mein Fazit: Ein tolles Hotel, in dem ich bestimmt nicht das letzte Mal übernachtet habe. Es liegt zwar etwas abseits, aber das macht auch seinen Reiz aus. Für das Landhaus Hoisdorf gibt es daher von mit einen glatte Schulnote 1 (sehr gut)!

Verwandte Artikel:

Kategorie: Deutschland, Hamburg, Hotels, Schlafen

von

Ich habe schon meinen zweiten Geburtstag an Bord eines Flugzeuges gefeiert und bin seitdem schon viel in der Welt unterwegs gewesen. Als bekennender "Aviation Geek" freue ich mich daher umso mehr, dass ich beruflich viel unterwegs bin und mir daher daher der Stoff zum Bloggen so schnell nicht ausgeht. Zusätzlich blogge ich auch noch auf Pictourist.de vom Fotografieren - nicht nur auf Reisen. Ich würde mich freuen, wenn Ihr dort auch mal vorbei schaut! Wer technische Unterstützung beim Betrieb oder dem Aufsetzen eines neuen Blogs, sowie dem Umzug eines bestehenden Blogs benötigt, kann mich gerne ansprechen. Ich helfe gerne...

2 Kommentare

  1. Also für ein Landhaus ist dass das Beste Hotelzimmer das ich je gesehen habe. Sieht wirklich klasse aus und man fühlt sich direkt wohl dort. Auch die Dusche ist ein Hammer. Sieht sehr verlockend aus, um auch einmal dort zu gastieren.

  2. Timo sagt

    @ achim
    da kann ich dir nur zustimmen. War schon in einigen Hotels und Unterkünften aber dieses hier würde mir auch sehr gut gefallen. Vielleicht verschlägt es mich ja einmal dort hin……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.