Fliegen, Flüge
Schreibe einen Kommentar

Lufhansas Freundlichkeitsoffensive!?!?

Mitte Mai 2010 gings mal wieder nach Florida. FRA MIA war angesagt. Logisch, am besten mit einer Premium Airline wie der Lufthansa. Und wenn schon, dann auch gleich in der Business Class. Da beginnt ja schon die Spannung und die Erwartungshaltung vor dem Flug…

Nach dem endlich der zeitaufwendige Sicherheits-Marathon genommen war, ging es schnurstracks in die LH-Businesslounge – logischerweise mit gehörigem Erwartungsdruck. Schließlich wird sie (zumindest von der Lufthansa) hoch gelobt und mancher Economy-Gast glaubt gar, dort werden wahre Wunder für den vielzahlenden Fluggast erbracht. Vielleicht hatte ich an diesem Tag einfach nur Pech – Wunder konnte ich nicht entdecken, noch nicht einmal einen freien Sitzplatz. Dafür versprach das halbrund angeordnete – auf den ersten Blick, sogar recht lange – Buffet eine recht reichhaltige Auswahl. Auf den zweiten Blick stellt sich aber heraus, das ein großes Buffet nicht gleichzeitig auch eine breite Auswahl an Speisen und Getränken anbieten muss.  Alle paar Meter wiederholte sich das übersichtliche Angebot. Also, ein paar Oliven abgegriffen und Fläschchen Bier im Stehen getrunken und den Eindruck mit nach Hause genommen: Hier stehe ich genauso schlecht, wie die anderen Passagiere am Gate, die nicht in diesen Genuss kommen durften.

Der Flug in einem Airbus A340-600 startete dann auch pünktlich und es gäbe wirklich nichts zu meckern, wenn… ja, wenn man in der Business Class noch freundliche Flugbegleiter/innen um sich gehabt hätte. Nicht das sie irgend etwas falsch gemacht hätten, nein, auf dem Hin- und auf dem Rückflug, waren sie absolut korrekt und wirklich professionell. Nur ein freundliches Wort, eine kleine persönliche Geste, etwas mehr Zuneigung und Zuwendung zum Gast hätte ich mir wirklich gewünscht. Aber meine Erlebnisse beim Hin- und Rückflug scheint man ja mittlerweile auch bei Lufthansa aufgegriffen zu haben. Denn in der Mitarbeiterzeitung „Lufthanseat“ Ausgabe 1341, vom 17.09.2010 fand ich dieses Zitat:

Persönliche Zuwendung, Preiswürdigkeit, Führungsstärke und Qualitätsanspruch – diese vier  Begriffe stehen bei der Lufthansa Passage im Mittelpunkt ihrer neuen Markenvision. „Diese Werte werden ab sofort der Entwicklung des Markenauftritts, der Kommunikation, des Produktangebots und der Produktgestaltung zugrunde liegen“, erläutert Hubert Frach, Leiter Marketing, FRA EI.

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.