Alle Artikel mit dem Schlagwort: Dash-8

Air Canada Logo

Trip-Report: Mit Air Canada FRA-YYZ-CLE und zurück

Beruflich sollte es mich diesmal in die USA, genauer: nach Cleveland in Ohio, führen. Die meisten Routings, die auf den einschlägigen Buchungsportalen und bei den Airlines angeboten werden, führen dann meistens über die großen Hubs, wie Newark (EWR), Washington D.C. (IAD), Chicago O’Hare (ORD), Atlanta (ATL) etc., in den USA. Wenn man sich jedoch mal auf einen Globus schaut, dann stellt man recht schnell fest, dass das nächstgelegende Drehkreuz in Nordamerika der Flughafen von Toronto (YYZ) ist. Und daher entschloss ich mich, bei Air Canada zu buchen. Es sollte mein erster Trip mit Air Canada und für einige Überraschungen gut sein.

Mit Flybe von DUS nach MAN

Und mal wieder sollte es mich auf die britischen Inseln verschlagen. Diesmal nach Manchester (MAN) – einen neuen (potentiellen) Kunden besuchen. Da die Verbindungen von Köln/Bonn (CGN) nach Manchester nicht ganz so optimal sind, wie die von Düsseldorf (DUS), zogen wir den Flughafen der Landeshauptstadt als Start-Airport vor. Mit Flybe bin schon einmal von Düsseldorf nach Manchester geflogen. Auf dieser Strecke setzt die Airline die de Havilland Canada DHC-8 400 (oder auf kurz Dash-8 400) ein. Mit diesen Turboprop-Maschinen fliege ich nicht so ungerne, auch wenn der Flug aufgrund der geringeren Reisegeschwindigkeit etwas länger dauert. (Früher bin auch gerne mit der Fokker 50 geflogen, als diese noch von der DLT / Lufthansa Cityline eigesetzt wurde).