Alle Artikel in: Ruhrgebiet

Bei Anbruch der Dämmerung

Landschaftspark Duisburg-Nord, Teil 2 – bei Nacht

Bei Nacht zeigt sich der Landschaftspark Duisburg-Nord sprichwörtlich in einem ganz anderen Licht. Während am Tag die ehemalige Hochofenanlage durch den Charme des Vergangenen zu fesseln weiß, ist es nach Einbruch der Dämmerung die Lichtinstallation. Seit 1996 wird die Industrieanlage in buntes Licht getaucht. Freitags, am Wochenende und an Feiertagen kann man dieses Schauspiel genießen.

Die ehemaligen Hochöfen 1 und 2 im Landschaftspark Duisburg-Nord

Landschaftspark Duisburg-Nord, Teil 1 – bei Tag

Morgens aus dem Flugzeug aus Atlanta steigen und nachmittags nach Duisburg düsen. Das war mein Plan. Und auch wenn es reichlich bekloppt klingt: Es hat erstaunlich gut funktioniert. Denn durch den Jetlag wurde ich gegen Abend immer fitter, als ich zusammen mit Jessi vor wenigen Wochen den Landschaftspark Nord in Duisburg besuchte. Der Landschaftspark Duisburg-Nord ist ein ehemaliges Stahlwerk in dessen Hochöfen seit der Jahrhundertwende bis 1985 Rohstahl produziert wurde. Zuletzt nur noch im Hochofen 5 von den verbliebenen drei (ursprünglich fünf) Hochöfen (1,2 und 5). Während man über das Gelände des heutigen Parks spaziert, gibt es immer wieder neue Dinge zu entdecken. Ebenso ist der Aufstieg auf den Hochofen 5 sehr zu empfehlen, wenn man schwindelfrei ist. Denn bis auf ungefähr 70 Meter Höhe kann man über schmale Treppen steigen, um dann die Aussicht auf das Gelände, sowie über die Stadt Duisburg zu genießen.