Air Legend 2019 in Melun-Villaroche: Luftfahrt zum Anfassen

Patrouille de France mit Alphajet auf der Air Legend 2019 in Melun-Villaroche
Patrouille de France mit Alphajet auf der Air Legend 2019 in Melun-Villaroche

Die Luftfahrtshow „Air Legend“ fand dieses Jahr bereits zum zweiten Mal statt. Ein ganzes Wochenende pilgerten Luftfahrt-Fans zum Flugplatz Melun-Villaroche südöstlich von Paris. Es gab nicht nur reichlich Flugzeuge am Boden, sondern auch in der Luft zu bestaunen. Mehr als 40.000 Besucher, darunter auch viele Planespotter, wollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen.

Werbung:

Als ich das erste Mal davon hörte, dass es in Melun-Villaroche eine große Air Show gäbe, musste ich erst in eine Karte schauen. Denn bisher sagte mir weder die Stadt Melun etwas, geschweige denn der Flugplatz.

Unter den Besuchern der Air Legend 2019 in Melun-Villaroche waren auch viele Planespotter

Schon am Vortag hatte ich Gelegenheit das Gelände in Augenschein zu nehmen und den ersten Teams bei ihrem Training für das Flugprogramm zuzusehen. Dass hier am Wochenende „die Post abgehen“ würde, war mir schnell klar. Einzig die Wettervorhersage für den Samstag sah nicht ganz so gut aus, weil für den ganzen Tag Regen angekündigt war. Doch die Veranstalter und natürlich auch die Besucher hatten Petrus auf ihrer Seite: Nur für wenige Minuten fielen am späten Vormittag ein paar Regentropfen.

Am Morgen hatten vor allem die zahlreichen Planespotter die Gelegenheit mit den abgestellten Flugzeugen der „flight line“ auf Tuchfühlung zu gehen. Die Vielfalt der verschiedenen Flugzeugtypen war beeindruckend: Viele „War Birds“, aber auch historische Strahlflugzeuge, konnte ich erblicken. Das spätere Flugprogramm würde auf jeden Fall viel versprechend sein. Aber auch das „static display“, also Flugzeuge, die keine Vorführung in der Luft zeigen würden, war beeindruckend!

Den Auftakt für das Flugprogramm bildete der Auftritt der „Patrouille Tranchant“ mit ihren fünf Fouga Magister. Pünktlich um dreizehn Uhr erhoben sich die Oldtimer in Formation von der Startbahn 10 und zeigten danach, was mit diesen mehr als sechzig Jahre alten Jets möglich ist.

Die „Patrouille Tranchant“ mit Fouga Magister auf der Air Legend 2019 in Melun-Villaroche

Nach der Patrouille Tranchant ging es Schlag auf Schlag. Langweilig sollte es den ganzen Nachmittag nicht werden: Egal ob verschiedene War Birds in Formation oder Solo ihre Vorführungen machten, oder andere Oldtimer-Jet-Piloten ihr Können demonstrierten. Zwischendurch war auch modernes Fluggerät am Himmel zu bewundern, so kam die französische Luftwaffe mit einem Airbus A400M auf Stippvisite vorbei und zeigte eindrucksvoll, welche Manöver mit diesem Transportflieger geflogen werden können.

Die Armée de l’Air schickte auch eine Dassault Rafale des „Rafale Solo Display“ in einer Sonder-Lackierung zur Air Legend. Von weitem war das Donnern des Nachbrenners zu hören, bevor den Zuschauern eine beeindruckende Vorführung dieses modernen Kampfjets geboten wurde.

Den Abschluss des Flugtages bildete eine gemeinsame Formation aus einer Douglas DC-3, zwei North American Mustang und den Alpha Jets der Patrouille de France. Letztere zeigten im Anschluss ihr Können und nicht wenige Zuschauer konnten ihr Erstaunen kaum verbergen: Bereits der Anflug knapp über den Bäumen mit künstlichen Rauchfahnen in den Farben der französischen Trikolore war spektakulär, bevor die Jets steil in den Himmel schossen. In immer weiteren Figuren und Formationen flogen die Piloten immer und wieder über den Platz. Als Höhepunkt und Abschluss der Vorführung bildeten die Alpha Jets am Himmel ein überdimensionales Herz.

Formation aus Douglas DC-3, North American P-51 Mustang und Alphajet der Patrouille de France auf der Air Legend 2019 in Melun-Villaroche
Patrouille de France mit Alphajet im Anflug auf der Air Legend 2019 in Melun-Villaroche

Lust ebenfalls so ein Luft-Spektakel zu erleben? Ich habe mir den Termin für das nächste Jahr bereits vorgemerkt: Am  12. und 13. September 2020 findet die nächste Air Legend in Melun-Villaroche 2020 statt. Sehr gerne komme ich wieder!

Weitere Impressionen gibt es im folgenden Video eines französischen Plane Spotter zu sehen:

Hinweis: Ich wurde zu der Reise zur Air Legend in Melun-Villaroche durch das Office de Tourisme de Melun Val de Seine eingeladen. Mein persönlicher Eindruck wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst.

Verwandte Artikel:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*