Hotels, Manchester, Schlafen
Schreibe einen Kommentar

Premier Inn, Manchester Airport, UK

Durch die ungeplante Verlängerung meines Aufenthaltes in Manchester kam ich in den Genuss das Premier Inn Manchester Airport kennen zu lernen. Eigentlich war ich ja so gar nicht glücklich, was aber nicht am Hotel lag. Ich hatte mich halt schon auf mein heimisches Schlafgemach gefreut und musste mich nun mit dem Gedanken abfinden, eine weitere Nacht im Hotel zu schlafen. Schon das Personal an der Rezeption hat es durch seine freundliche Art sehr schnell geschafft, dass ich mich recht auf die Nacht sogar freuen konnte.

Obwohl das Hotel direkt auf der Südwest-Seite des Flughafen Manchesters in unmittelbarer Nähe zum Frachtbereich gelegen ist, schläft man hier erstaunlich ruhig. Eigentlich bekommt man nur mit, dass man sich direkt am Flughafen befindet, wenn man draußen vor der Tür steht. Das Zimmer war sehr geräumig und modern eingerichtet:

Blick ins Zimmer - von der Türe zum Fenster

Blick ins Zimmer – von der Türe zum Fenster

Blick ins Zimmer - vom Fenster zur Türe

Blick ins Zimmer – vom Fenster zur Türe

Auch das Badezimmer war interessant: Eine Schiebetüre (wie auf dem zweiten Bild gut zu erkennen) trennt Toilette und Dusche vom Zimmer. Dass das Waschbecken im Zimmer selber untergebracht ist, ist keine Neuigkeit. Viel spannender fand ich hier Waschtisch und Wasserhahn:

Das Designer-Waschbecken

Das Designer-Waschbecken

Gut – so einen Waschtisch kann man evtl. in so manch einem Hotelzimmer antreffen. In England hätte ich allerdings nicht unbedingt damit gerechnet. Vor allem hier nicht, da Premier Inn eigentlich eine Kette von „Budget Hotels“ ist und auch hier Nacht, sofern ich selber und nicht die Lufthansa gezahlt hätte, mich 63 GBP gekostet hätte.

Zum Frühstück kann ich nichts berichten, da ich weder einen Frühstücksgutschein von LH erhalten hatte, noch Zeit dazu gehabt hätte. Die Nacht war schließlich schon um 4:30 Uhr für mich zu Ende. Obwohl die Nacht kurz war, habe ich fantastisch geschlafen, da das Bett bequem und die Klimaanlage sehr leise war.

Fazit: Bisher das beste Hotel, welches ich in UK erleben durfte. Vollkommen ungeplant und gut.

Verwandte Artikel:

Kategorie: Hotels, Manchester, Schlafen

von

Ich habe schon meinen zweiten Geburtstag an Bord eines Flugzeuges gefeiert und bin seitdem schon viel in der Welt unterwegs gewesen. Als bekennender "Aviation Geek" freue ich mich daher umso mehr, dass ich beruflich viel unterwegs bin und mir daher daher der Stoff zum Bloggen so schnell nicht ausgeht. Zusätzlich blogge ich auch noch auf Pictourist.de vom Fotografieren - nicht nur auf Reisen. Ich würde mich freuen, wenn Ihr dort auch mal vorbei schaut! Wer technische Unterstützung beim Betrieb oder dem Aufsetzen eines neuen Blogs, sowie dem Umzug eines bestehenden Blogs benötigt, kann mich gerne ansprechen. Ich helfe gerne...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.