Alle Artikel mit dem Schlagwort: 11. September 2001

9/11 – so war es!

Nick war einer der Passagiere am 11. September 2001 auf dem Swissair-Flug SR116 von Zürich nach Miami, welcher aufgrund der Anschläge auf das World Trade Center in New York und das Pentagon in Washington D.C. nach Montreal umgeleitet wurde. Seine Erfahrungen hatte er bereits kurz nach den Ereignissen niedergeschrieben. Er hat mir freundlicherweise erlaubt, seinen Bericht hier in überarbeiteter Form zu veröffentlichen: Dienstag, 11. September 2001. Der Tag beginnt zu einer unmenschlichen Zeit, so kurz nach 5 Uhr. In einer guten Stunde werden wir in Richtung Rhein-Main-Flughafen aufbrechen. Um 7:25 Uhr soll unser „Jumbolino“ mit der Flugnummer SR 3539 gen Zürich starten. Das Boarding läuft normal, ganz so wie man es gewohnt ist, wenn man in eine kleine Maschine steigt. Dirk bekommt seinen Fensterplatz, ich freue mich auf mein Stück Schweizer Schokolade am Gang. Zwischen uns darf der dritte Protagonist der Reise sitzen. In der kleinen Crossair ist man auch zu ganz kleinen Gästen nett… („och, ist der süß!“). Pimbolino darf also in der Mitte sitzen. Sein erster Flug… man muss zugeben, er scheint weniger Respekt …

9/11 aus Sicht eines Swissair-Piloten

Eigentlich wollte ich nichts zu 9/11 schreiben, obwohl mir dazu vieles eingefallen wäre. Aber heute (leider erst heute) habe ich den Bericht von Skypointer gelesen, wie er damals den 11. September 2001 hautnah erleben musste: Ungeplante Landung in Halifax. Dies ist der erste Artikel, den ich den letzten Wochen gelesen habe, der sich nicht mit den politischen Dimensionen beschäftigt, sondern mit den ganz persönlichen Erfahrungen eines Betroffenen, der nicht in New York die direkten Auswirkungen von 9/11 zu spüren bekam.