Barock und Bier – Lindner Hotel Schloss Reichmannsdorf

Blick über den Weiher auf das Lindner Hotel Schloss Reichmannsdorf
Blick über den Weiher auf das Lindner Hotel Schloss Reichmannsdorf

Dieses Jahr feiert das Reinheitsgebot sein 500. Jubiläum. Da drängt sich eine Reise nach Franken förmlich auf: Die Region mit der höchsten Brauereidichte Deutschlands! Und in Franken, unweit von Bamberg steht das Lindner Hotel Schloss Reichmannsdorf.

Während sich die Tagungsräume im barocken Schloss der Freiherren von Schrottenburg befinden, sind die Hotel-Zimmer in einem modernen Anbau untergebracht.

Blick ins Zimmer im Lindner Hotel Schloss Reichmannsdorf

Die Zimmer sind äußerst geräumig und modern eingerichtet. Der Schreibtisch verdient seinen Namen und Wasser wird in einer Karaffe dargeboten. Das Wasser kommt aus der hauseigenen Quelle.

Das Hotel liegt an einem Weiher, an welchem sich der 18-Loch-Golfplatz anschließt. Nicht ohne Grund ist das Hotel daher auch bei Golfern sehr beliebt. Im Weiher quaken nachts gelegentlich die Frösche. Für jemanden, der in der Großstadt lebt, wie ich, ein ungewohnter Sound 😉

Wer im Schloss tagt, kann dies beispielsweise in der Freiherrlichen Bibliothek tun, oder sich auch sonst an der barocken Inneneinrichtung des Schlosses erfreuen. Der Buchbestand der Bibliothek ist auch aus dem Besitz der Freiherren von Schrottenberg, wie die Exlibris beweisen.

Da sich, wie erwähnt, das Lindner Hotel Schloss Reichmannsdorf in Franken befindet, und man dem Besucher die Bierkultur Frankens näher bringen möchte, wird ein „Biergenuss-Arrangement“ angeboten. Es beinhaltet ein Begrüßungsbier, zwei Übernachtungen und zwei Abendessen als 3-Gänge-Menü. Eines der Abendessen widmet sich komplett der Braukunst. So sind nicht nur die Speisen vom Gerstensaft inspiriert, sondern zu jedem Gang wird auch ein passendes Bier gereicht.

Ich muss zugeben, dass nicht jedes der dargebotenen Biere der Braumanufaktur Hertl, die die kleinste Brauerei Frankens ist, Begeisterungsstürme bei mir entfachte. Dafür ist mein Gaumen wohl zu sehr auf mein heimisches Kölsch geeicht 😉 Eine Erfahrung ist es aber auf jeden Fall!

Der „Haus-Storch“ des Lindner Hotel Schloss Reichmannsdorf
Die Rezeption des Lindner Hotel Schloss Reichmannsdorf

Vom Hotel sind es nur ein paar Kilometer nach Bamberg. Dort lohnt sich neben dem Besichtigung der Altstadt auch der Besuch einer der ansässigen Hausbrauereien, z.B. die Brauerei Greifenklau. Dort durfte ich nicht nur einen Blick in den Braukessel werfen, sondern bei einer zünftigen Brotzeit auch eines der Biere kosten. Einfach lecker!

Empfehlen kann ich ebenfalls den Besuch des, nur wenige Kilometer vom Hotel entfernten, Baumwipfelpfad Steigerwald. Der Baumwipfelpfad, führt – komplett rollstuhlgerecht – auf 26 Höhe durch den Steigerwald. Der, im wahrsten Sinne des Wortes, Höhepunkt ist jedoch der 42 Meter hohe Aussichtsturm. Dort kann man einen fantastischen Ausblick über den Steigerwald genießen.

 

Hinweis in eigener Sache: Ich wurde von Lindner Hotels eingeladen, das Lindner Hotel Schloss Reichmannsdorf kennen zu lernen. Meine Eindrücke und meine Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

Verwandte Artikel:

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*