Premier Inn Bradford South, Cleckheaton, UK

Am heutigen Valentinstag verschlug es mich zusammen mit einer Kollegin nach Cleckheaton, UK, in das Premier Inn Bradford South. Der Tag alleine sorgte schon für einige Verwirrung beim Restaurant-Personal. Aber dazu später mehr.

Werbung:

Unser Kunde hatte uns dieses Hotel reserviert. Denn im Vergleich zum Gomersal Park Hotel (mehr dazu hier und hier) ist dieses Hotel wesentlich näher gelegen. Die Hotels von Premier Inn sind zwar nicht Gold, aber auch nicht wirklich schlecht. Und so erwartete ich auch keine große Überraschungen.

Das Zimmer
Blick ins Bad

Große Überraschungen gab es auch wirklich nicht. Das Hotel war der übliche Durchschnitt – inklusive verkalktem Duschkopf mit miserablem Wasserdruck. Daher war das Duschen am nächsten Morgen wieder ein besonderes Erlebnis.

Das zum Hotel gehörige Restaurant wies allerdings einige Mängel auf. Schon das Sirloin-Steak am Abend war alles andere als optimal. Obwohl medium-rare bestellt, wurde es in einem Gargrad serviert, der als „kurz vor durch“ zu charakterisieren ist. Auch die extra georderte Soße war nicht wirklich überzeugend, sondern eher aus der Tüte.

Das Frühstück am nächsten Morgen konnte auch nicht wirklich überzeugen. Mein Rührei war dem Anschein nach aus industriellem Flüssigei zubereitet – und schmeckte auch so. Das Omelett meiner Kollegin war qualitativ ebenso daneben und roch und schmeckte wie mein Rührei ein wenig muffig.

Fazit: Solides Hotel mit kleinen Schwächen im Hotel- und größeren Schwächen im Restaurant-Betrieb.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du einen Kommentar hinterlassen würdest! Auch über Anregungen und Fragen freue ich mich sehr!

Da der Betrieb eines Blogs und die Produktion von Podcasts mit viel Aufwand und einigen Kosten verbunden ist, würde ich mich auch über eine kleine Spende freuen!

Verwandte Artikel:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*