Reise-Wahnsinn Galley-Talk, Folge 6: Corona-Virus, Condor-Rettung und Turbulenzen

Logo Reise-Wahnsinn Galley Talk
Werbung:

Diesmal haben sich Lou Lou und Ingo nicht so viel Zeit gelassen mit einer neuen Folge des Gally Talk. „Ausnahmsweise“ ist Lou Lou diesmal nicht unterwegs und so entstand diese Folge aus dem trauten Heim. Daher wundert Euch nicht, wenn im Hintergrund ein paar zusätzliche Töne zu hören sind: Lou Lous Hund wollte nämlich auch mit von der Partie sein 😉

Fliegen in Zeiten des Corona-Virus

Nach und nach stellen die Airlines ihre Flüge nach China ein. Anfänglich nur für kurze Zeit, später beginnend mit den US-Fluglinien auch bis in den März 2020 hinein. Nach Aufnahme der Podcast-Folge wurde bekannt, dass Lufthansa bis zum Ende des Winterflugplans die Flüge einstellen wird.

Condor durch LOT gerettet

Es war DIE Überraschung schlechthin, dass keine „klassischen“ Finanzinvestoren den Zuschlag bei der Übernahme der Condor erhielten. Zur Überraschung – auch von Lou Lou und Ingo – geht die Condor nun in das Eigentum der polnischen LOT über. Im Podcast versuchen beide, die Übernahme einzuordnen.

Wie verhalte ich mich richtig bei Turbulenzen

Es ist ein Evergreen in der Luftfahrt: Warum mitunter die Anschnallzeichen angehen erschließt sich nicht jedem Passagier. Lou Lou und Ingo sorgen für Aufklärung.

Eine lustige Zuhörer-Geschichte

Dieses mal erhielten Lou Lou und Ingo zwar keine Zuhörer-Frage, dafür aber eine lustige Zuhörer-Geschichte. Der Urheber dieser Story hat sein Erlebnisse von einem Flug nach Indien zuerst auf Twitter zum besten gegeben – wir geben diese hier jedoch auf Wunsch des Urhebers anonym wieder. So oder so: Absolut hörenswert!

Fragen, Anmerkungen und Kommentare

Wenn Ihr Anmerkungen oder Kommentare zu dieser Podcast-Folge oder Fragen an Lou Lou und Ingo stellen möchtet, hinterlasst hier einfach einen Kommentar oder schickt eine Mail an podcast@reise-wahnsinn.de.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du einen Kommentar hinterlassen würdest! Auch über Anregungen und Fragen freue ich mich sehr!

Da der Betrieb eines Blogs und die Produktion von Podcasts mit viel Aufwand und einigen Kosten verbunden ist, würde ich mich auch über eine kleine Spende freuen!

Verwandte Artikel:

4 Kommentare

  1. Berichtet Doch mal mehr über Euren Freund, den HONk.
    Und korrigiert ihn. Sachlich natürlich. Wollt Euch ja nicht auf sein Niveau runter begeben. 🙂

    Danke und Danke für Euren Podcast…

  2. So, dann hier mal eine Frage fuer Euren naechsten Galley-Talk.

    Angeregt von der User-Story und das mittelalte Business-Class Paar, dass scheinbar ihrer Scheidung ins Auge blickten folgende Fragen:

    Ist es nur ZDF-Traumschiff-Realitaet, in der eine Kapitaenin eine Ehe schliessen darf, also vollumfaenglich, ohne dass ein Standesbeamter nochmal ran muss? Wenn ja, gibt es sowas auch in der Luftfahrt? – „Captain, ehe wir landen, bitte selbige schliessen!“

    Oder ist so eine Kapitaenin (egal ob Schiff oder Flugzeug) da nur schmueckendes Beiwerk wie ein Priester, der ja auch keine rechtliche Relevanz hat?

    Und wenn eine Kapitaenin Ehen schliessen kann, kann sie sie auch scheiden?

    Und mit dieser Frage schliesst sich der Kreis zur Ausgangslage mit dem Business-Paerchen auf dem Weg nach Indien.

    Als dann, viele Gruesse!
    Holger

    (Es sei noch erwaehnt, dass ich wenn ich „Kapitaeninnen“ sage keinenfalls „Kapitaene“ ausschliesse. Ich nutze nur das generisch Femininum)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*