Neues vom Lufthansa-Kundendialog

Im Moment weile ich in Manchester (Trip-Report folgt in den nächsten Tagen) und just hier hier erreicht mich schon die Antwort des Lufthansa Kundendialogs auf meine Replik vor 10 Tagen:

Sehr geehrter Herr Busch,

vielen Dank für Ihre erneute Nachricht vom 26. März 2011.

Wir bedauern, dass unsere Antwort nicht Ihren Erwartungen entsprochen hat. Es lag ganz gewiss nicht in unserer Absicht, Sie zu enttäuschen.

Wir können Ihnen versichern, dass wir durchaus nachvollziehen können, dass Sie selbst entscheiden möchten, ob Sie am Schalter oder Automaten einchecken. Die Art des Eincheckens am Schalter ist weiterhin möglich, auch wenn die entsprechende Rubrik auf unserer Internetseite nicht mehr angezeigt wird. Es tut uns leid, dass es diesbezüglich zu Irritationen gekommen ist. Da wir aber anstreben, dass hauptsächlich die Autoamten und die weiteren Check-In Möglichkeiten, wie z. B. per SMS, genutzt werden, wird nicht mehr explizit auf den Schalter hingewiesen.

Wenn Sie in Manchester durch unsere Mitarbeiter am Schalter unfreundlich an einen Check-In Automaten verwiesen wurden, tut uns das leid, denn Freundlichkeit und ein zuvorkommender Service sind wichtige Teile unserer Unternehmensphilosophie. Da wir Ihre Kritik ernst nehmen, haben wir diese zur Beachtung an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.

Für Ihre nächsten Flüge wünschen wir Ihnen wieder viele positive Eindrücke. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen bei uns an Bord.

Mit freundlichen Grüßen

i. V. Sxxx Pxxx

Deutsche Lufthansa AG
Kundendialog

Nun habe ich also eine Antwort. Dass die Lufthansa die Strategie verfolgt, dass die Passagiere möglichst nicht mehr am Schalter eincheckt, hatte ich bisher immer vermutet. Nun habe ich es also schwarz auf weiß, dass man beim Kranich nicht mehr daran interessiert ist, einen persönlichen Service beim Check-In dem Passagier zu bieten. Freuen tue ich mich darüber überhaupt nicht!

Und ob mir es gelingt, den Automaten in Manchester zu entgehen und die Mitarbeiter der Servisair davon zu überzeugen, dass es mein gutes Recht als Lufthansa-Passagier ist, direkt am Schalter einzuchecken – dies werde ich heute abend direkt ausprobieren. Ich bin gespannt.

Verwandte Artikel:

1 Trackback / Pingback

  1. Trip-Report CGN-MUC-IST » Reise-Wahnsinn

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*